OUVERTURE LITERATOUR

Soirée d’ouverture de la semaine littéraire

Beetebuerger Schlass

13-15, rue du Château
L-3217 Bettembourg

20ten Abrëll 2015

19:00

Unter Büchern. Enthüllungen eines Insiders


Ein Buch redet Klartext. Wissen Sie, was Ihre Bücher über Sie und die Welt denken?


Haben Sie auch nur den blassesten Schimmer, was nachts in den Regalen so alles über Ihre Lesegewohnheiten getuschelt wird? Sie haben keine Ahnung. Aus allererstem Band erfahren Sie, was die Bücherwelt im Innersten zusammenhält.
Denn zwischen Wirklichkeit und Wahrnehmung passen immer mindestens 49 Seiten Papier.
Hier spricht zum ersten Mal seit es Bücher gibt: das Buch! Am Ende jedes Kapitels stellt das Buch dem Leser zudem eine kleine Aufgabe – zum Nachdenken, Schmunzeln oder kreativ werden.


Sabrina Notka wurde 1986 in Dortmund geboren. Sie studierte Politik- und Literaturwissenschaft und schrieb nebenbei für verschiedene Zeitungen und arbeitete für Radio- und Fernsehsender. Heute ist sie bei einem luxemburgischen Buchverlag beschäftigt.


Lies de bal

„Lies de bal“ ass e Buch mat Texter a Lëtzebuerger Sprooch, déi ausgewielt si gi fir Jugendlecher vun 12 bis 15 Joer, also fir d’Schüler op den ënneschte Klasse vun de klasseschen an den technesche Lycéeën.
Et steet och eng Explicatioun dran iwwert déi wichtegst Regele vum Schreiwen am Lëtzebuergeschen.“ Et ass „net nëmmen e Schoulbuch, mee an engems konzipéiert, fir den allgemengen Interessi un der Lëtzebuerger Literatur ze fërderen“ an ass „interessant fir all Mënsch, deen un der Lëtzebuerger Literatur interesséiert ass“.
Aus dem Virwuert vum Educatiounsminister (Erausgi vun den Editions Guy Binsfeld an den Editions Saint-Paul an Zesummenaarbecht mam Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse.)

Et liesen
  • Pol Greisch, „Blues“
  • Henri Losch, „Den Ersatzschoulmeeschter“
  • Gast Groeber, „De Griss erzielt“
  • Sandra Schmit, „Reality Check“
  • Nico Helminger, „Eng falsch Adress"
  • Serge Basso
  • Sabrina Notka